Werbung

GEFRO Balance Probierpaket - Jetzt gratis testen!

Professionelle Zahnreinigung – wie wichtig ist es?

Geposted in Gesundheit

Professionelle Zahnreinigung ist als Prophylaxe Behandlung bei jedem Zahnarzt im Angebot, oder sollte es zumindest sein. Dies zusätzlich zu der Standard Reinigung, die dein Zahnarzt ausführen kann, bei deinen Kontrollbesuchen. Generell steht – wie bei so vielen gesundheitlichen Bereichen – zunehmend die Vorbeugung im Vordergrund, da auch viele Zahnärzte sich nicht mehr nur als „Reparatur-Center“ sehen, sondern bei den Patienten durch Beratung und Tat, wie eben einer professionellen Zahnreinigung, Folgeschäden vermeiden oder Risiken zumindest minimieren möchten, nach dem Prinzip „besser vorher als nachher.“

Wirkliche Hilfe oder reine Geschäftssache?

ZahnreinigungEine Zahnreinigung dieser Art ist als Prophylaxe Behandlung aber auch im Angebot, um die Zähne in einen top sauberen Zustand zu bringen, dies aber nicht nur aus optischen Gründen, sondern vor allem, da Zahnhygiene als vorbeugende Maßnahme unverzichtbar ist. Beim Zahnarzt Stuttgart West aus Stuttgart, der speziell ausgebildete Fachkräfte für diesen Bereich im Team hat, findet sich etwa folgende Aussage dazu „Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass eine professionelle Zahnreinigung das Risiko einer Karies- oder Zahnfleischerkrankung um 90% reduziert.“ Dies, da bei einer professionellen Zahnreinigung, auch Beläge und Ablagerungen entfernt werden können, die zu Hause nicht oder nur schwierig zu erreichen sind, womit auch Bakterienherde entfernt werden, deren mögliche Gefahr für den Gesamtorganismus heute als allgemein anerkannt gilt.

Eine gute Behandlung sollte unbedingt auch eine entsprechende begleitende Beratung beinhalten, sodass du die Pflege deiner Zähne auch zu Hause weiter verfolgen kannst mit deiner eigenen Routine, inklusive einer sorgfältigen Putztechnik und der wichtigen Pflege der Zahnzwischenräume mit Zahnseide. Aufgepasst ist auch nachgefragt, denn professionelle Zahnreinigung kann auch zu unerwünschten zusätzlichen Verschleiß führen und ist auch dazu nicht unbedingt für jedes Mal bei deinen zwei Kontrollbesuchen im Jahr geeignet oder notwendig, auch wenn hier weitestgehend wohl keine negativen Folgen bekannt sind. Eine Beratung, siehe auch den Abschnitt „Fragen an den Zahnarzt“ sollte aber auf jeden Fall auf dich individuell zugeschnitten sein und nicht „zweimal im Jahr“ automatisch zu einer Art Standard entwickelt werden.

Wie häufig wird eine Zahnreinigung empfohlen?

Bei einer (professionellen) Zahnreinigung kannst du eine Empfehlung von zwei Mal im Jahr erwarten. Ob dies wirklich so häufig in deinem Fall notwendig ist, kann dir nur dein Zahnarzt erzählen, der den Zustand deiner Zähne und deines Mundraums am besten kennt. Natürlich möchte ein Zahnarzt auch ein Geschäft leiten, aber ein guter Zahnarzt wird eine professionelle Zahnreinigung natürlich trotzdem nur empfehlen, wenn auch wirklich sinnvoll. Viele Empfehlungen von Krankenkassen gehen hier aber durchaus in Richtung ein bis zwei Mal im Jahr, letztlich hängt dies aber von der individuellen Person ab, was für den einen richtig ist, dies muss natürlich nicht in deinem Fall gelten – von daher ist hier immer das beratende Gespräch mit deinem Zahnarzt zu suchen.

Generell ist die Notwendigkeit einer professionellen Zahnreinigung bzw. der Häufigkeit abhängig davon, welches individuelle Karies oder Parodontose Risiko du hast. Auch bei empfindlichem Zahnfleisch soll sich eine professionelle Zahnreinigung bewährt haben. Inklusive Beratung nimmt eine professionelle Zahnreinigung dabei ungefähr 1 Stunde in Anspruch. Vor allem wird dabei Zahnstein entfernt sowie harte und weiche Zahnbeläge durch spezielle Instrumente. Aber auch die Reinigung der Zahnzwischenräume, eine Glanzpolitur und eine Fluoridierung der Zähne gehören zum Programm.

Bezahlt die Krankenkasse für professionelle Zahnreinigung?

Bezahlt die KrankenkasseInnerhalb deines erlaubten Check-ups, alle 6 Monate, ist es akzeptabel, dass ein gewisses leichtes Aufputzen erlaubt ist, entsprechend den Regeln der Krankenkasse, wie eine einfache Reinigung oder das Entfernen von Fremdkörpern, Abschleifen von Plaque. Ob du dies wirklich in der Tat dann auch bekommst, ist allerdings eine andere Sache, denn ich habe persönlich nie irgendwelche oberflächliche (lass uns hier Standard sagen) Reinigung, während eines Check-Ups bekommen, Du?

Eine professionelle Reinigung ist aber eine andere Sache. Diese wird als eine Zusatzleistung von den Krankenkassen eingestuft und kann durchschnittlich 50-60 Euro – manchmal mehr, manchmal weniger – kosten, dies muss jeder mit seinem Zahnarzt besprechen. In der Regel bezahlen Krankenkassen dies nicht, da es leider nicht im Regelwerk steht, allerdings bieten manche Krankenkassen an dieser Stelle Zuschüsse oder bieten dies im Rahmen von Bonussystemen an. Eventuell hast du auch eine Zahnzusatzversicherung, die dies abdeckt. Auf jeden Fall lohnt hier die Nachfrage bei deiner Krankenkasse.

Vieles ändert sich, manches, wie eingeschränkte Leistungen durch die Krankenkassen, dabei eher zum Nachteil. Manches aber auch zum Positiven, denn Vorbeugung und „Teamwork“ sowie Beratung stehen heute beim Arzt und so auch beim Zahnarzt, viel stärker in Vordergrund wie früher. Der Patient als Kunde ist mündiger, wichtig dabei ist aber auch, dass man sich auch selber informiert und bei Bedarf das Gespräch mit Arzt oder Krankenkasse sucht, umso das Beste für die eigene Gesundheit herauszuholen.

Titelbild: © Zsolt Bota Finna – Fotolia.com

Werbung

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

Werbung
medox.de