Werbung

Vorbeugung der Osteoporose durch Bewegung

Es kann nie zu früh genug sein, um sich um deine Gesundheit zu kümmern. Der Aufbau und das Bewahren vom starken Knochen und einem kräftigen Immunsystem auch schon in jungen Jahren helfen uns gesund in die älteren Jahre zu kommen. Dies gilt besonders bei der stoffwechselbedingten Knochenkrankheit Osteoporose, die häufig bei Frauen in späteren Lebensjahren auftreten kann.

Als junge Frauen können wir dafür sorgen unsere Knochen aufzubauen und gesund zu halten, so dass wir gut vorbereitet sind, um möglichst Osteoporose vorzubeugen oder mindestens zu verringern.

Durch unser Leben hindurch werden die Knochen, genau wie unsere Haut, ständig erneuert. Alte Knochenzellen werden ausgeworfen und neue Knochenzellen nehmen deren Platz ein in einem gleichmäßigen Spiel über die Zeit. Wenn wir altern, nimmt diese Gleichmäßigkeit ab, so dass die Knochen immer schwächer werden. So, wie können wir diese natürlichen Ereignisse unterstützen, um möglichst wenig in unserer späteren Lebensphase unter möglichen Problemen zu leiden?

Fangen wir doch Jung an

Mit einer guten Versorgung mit Vitamin D und Kalzium, mindestens 700 mg täglich, unser ganzes Leben hindurch, unterstützen wir den Knochenzellenwechsel – Prozess, zusammen mit körperlichen Aktivitäten, besonders gewichtstragenden Übungen, die helfen die Knochen stärker und dichter werden zu lassen, können wir unsere Knochenmasse stark und gesund aufbauen.

Schon in einem jungen Alter sollte man anfangen auf die richtige Menge von Kalzium und Vitamin D zu achten. Kalzium ist in Milchprodukten und Blattgemüse reichlich zu finden, das Vitamin D, welcher für die Kalzium-Absorption benötigt wird, ist in natürlichen Sonnenschein, aber auch in ölige Fischsorten und Eier, vorhanden. Wobei, Alkohol und Salz sollte in Maßen zu sich genommen werden, da dadurch Kalzium verloren gehen kann.

Also, raus mit Euch ;)

Mit diesen ganz einfachen Erkenntnissen in der Hand wissen wir doch schon mal, was ernährungsmäßig zu tun ist. Aber was sind die effektivsten Übungen, damit wir unsere geschätzte Zeit nicht verschwenden? Gesunde gewichtstragende Übungen bedeutet nicht unbedingt ins Fitness-Studio zu gehen, um Gewichte zu heben, unser eigene Körper gilt selbst auch als rentable Quelle an Gewicht, zumindest wenn das Gewicht im gesunden Bereich steht, und damit kann fast jeder umgehen.

Power-Walking und Nordic Walking sind wirklich geeignete Sportarten, da der Aufprall für die Knochen und Gelenke nicht zu schwer ist und dadurch vermeidet man auch Verletzungen und dieser Sport kann auch in fast jedem Alter ausgeübt werden. Für Frauen, die es ein bisschen schwerer mögen, kommt auch Laufen und Aerobics hinzu, ob es 3 bis 5 Kilometer täglich oder einer halber / ganzer Marathon sei. Man braucht nur darauf zu achten eine gute Ausrüstung in Form von guten Schuhen, Walking- oder Laufschuhen zu haben, die die Füße und Knöchel stützen, sowie eine unterstützende Unterwäsche, damit alles auf dem richtigen Platz bleibt.

Auch sehr gut als gewichtstragende Übungen, und besonders bei älteren Frauen beliebt, sind Tennis, Badminton oder auch ganz normale Fitness-Übungen. Resistenz Übungen sind auch sehr gut für starke Knochen, diese bauen Muskelgewebe auf und helfen dadurch auch die Knochen zu stärken. Was nicht unbedingt als gewichtstragend taugt, sind beliebte Sportarten wie Schwimmen und Fahrradfahrern, da hier nur wenig Körpergewicht getragen wird.

Osteoporose ist eine ernsthafte Krankheit, die die Lebensqualität deutlich reduziert, Vorbeugung ist daher keine Option, sondern ein Muss. Besonders bei älteren Frauen mit reduzierten Östrogen-Mengen, sind die Risiken hoch. Die fragilen Knochen der Osteoporose können das Leben sehr schwer und schmerzhaft machen, dies kann nur medizinisch erkannt und behandelt werden. Hier können wir uns aber vorbeugend selber helfen durch nur 20 Minuten an täglicher Bewegung, durch ein gesundes Gewicht und eine gute Ernährung.

So, bleibt gesund, bis zum nächsten Mal ,)

Werbung

Werbung
medox.de

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

.