Werbung

Moderne Überwachung und Babywatching

Geposted in Schöner Wohnen

… via Smartphone

Ist es nicht ein beruhigendes Gefühl, wenn man jederzeit sehen kann, wie es dem eigenen Baby oder Kleinkind geht, auch wenn man „nur mal in der Küche“ ist? Und das einfach nur mit dem Smartphone! Eine mobile Überwachungskamera macht dies möglich und gibt jeder Mutter (und Vater) das gute Gefühl jederzeit zu wissen, dass es dem Kind gut geht. Aber nicht das eigene Kind im Auge zu halten ist ein möglicher Einsatzzweck einer solchen Überwachungskamera, auch für folgende Szenarien kann sich die Kombination aus Kamera und modernen Übertragungstechniken auf das Smartphone für uns bezahlt machen.

Den Hund das „Alleine bleiben“ trainieren

Hund überwachenManche Hunde haben von sich aus kein Problem mit Trennungsangst, andere Hunde haben es da schwerer, wenn Frauchen mal das Haus verlässt. Viel Geduld und Training sind notwendig. Hier kann eine Kamera helfen, um den Hund im Auge zu behalten. Nach wie vielen Minuten wird der Hund unruhig? So kann man gut den Erfolg der eigenen Trainingsmaßnahmen beobachten und die Zeit, die der Hund alleine bleiben kann, Stück für Stück verlängern. Und natürlich kann man überall mal schnell einen Blick auf das Wohlbefinden des Hundes werfen, wenn man unterwegs ist.

Bellt der Hund wirklich so viel?

Wer kennt das nicht als Hundebesitzer, der Nachbar beschwert sich, dass der Hund so viel bellen würde? Stimmt das wirklich? Auch hier hilft eine Überwachungskamera, um mal selber zu schauen, was der Hund so macht. Auch wenn die Kamera keine Töne überträgt, so kann man natürlich trotzdem sofort erkennen, ob er tatsächlich so viel bellt.

Ärger mit Waschbär oder Marder?

Auch das kommt vor, nicht nur auf dem Camping-Platz, sondern manchmal auch zu Hause: der Ärger mit Wildtieren wie Waschbär oder Marder. Hier kann eine Überwachungskamera nützlich sein, die mögliche Einfallstore dieser Tiere überwachen kann. Denn der beste Weg diese Tiere los zu werden, ist immer noch ihnen den Zugang zu erschweren.

Einen Blick auf das eigene Heim im Urlaub

Ist es nicht gut wissen, dass zu Hause alles i.O. ist, wenn man im Urlaub ist, oder auch beruflich unterwegs? Auch hier kann eine Überwachungskamera helfen, die Bilder über das Internet auf das eigene Smartphone sendet.

Ein günstiger Kandidat, der Überwachungsfunktionen und das mobile Senden auf das eigene Smartphone / Tablet oder Notebook ermöglicht ist hier zum Beispiel die Air2U Mobile Eyes HD Kamera, welches mit 100 Euro recht günstig ist und neben einem Direktmodus (ohne Internet zum Smartphone, etwa zu Hause) auch die Übertragung via Internet anbietet, sodass man – egal, wo man ist – das eigene Heim im Blick behalten kann. Daneben erlaubt die Air2U Mobile Eyes HD Kamera aber auch das Speichern von Videos oder Einzelfotos auf SD-Karten. Mit den passenden Apps für Android, iOS und Windows PC lässt sich das alles sogar fernsteuern und die Kameratechnik funktioniert sogar in der Nacht und dies mit bis zu 720 Pixeln und großen Betrachtungswinkel.

Mobile Eyes HDFür viele Einsatzzwecke nützlich und prima geeignet, um Baby/Kleinkind, Hund oder auch einfach das eigene Heim im Auge zu behalten und hilfreich sogar, wenn man sich fragt, wie es der Waschbär schon wieder in das Dach oder den Keller geschafft hat.

Die Aiptek Mobile Eyes HD Überwachungskamera gibt es im umfangreichen Set mit Apps für Tablets, Smartphones und PC für um die 100 Euro hier bei Amazon. Praktisch.

Copyright Bilder: prkonstant.de

 

Tipp: deutlich bessere Bewertungen und mit gut 55 Euro dazu auch recht preiswert ist der  XCSOURCE® 2.4 GHz Digital Video Baby Monitor, siehe unseren Artikel „Hochgelobter preiswerter Baby Monitor„. Der Einsatzzweck ist hier aber eindeutig das Baby oder Kleinkind im Nebenzimmer.

Werbung

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

Werbung